Familiengrundschulzentrum Gertrudisschule Wattenscheid
 


Vergangenes aus dem Schuljahr

Und über allem scheint die Sonne...

Endlich sind die kurzen, dunklen Tage des Winters vorbei. Auf dem Schulhof der Gertrudisschule tummeln sich im Sonnenschein die Betreuungskinder mit den frisch von der OGS hervorgeholten Spielzeugen...

Nicht mehr eingemummelt in die dicken Winterjacken lassen steigt die Freude am gemeinsamen Spiel unter blauem Himmel. Neben unseren tollen fest installierten Spielgeräten lockt auch das Bewegungsspielzeug zum freien Spiel. Besonders die Hula Hoop Reifen und die Tretroller erfreuen sich großer Beliebtheit und es dauert nicht lang, da stehen die ersten Wettrennen auf der Tagesordnung. Eine besondere Freude bietet den Kindern auch die Benutzung des sogenannten Pedalo: Für das Vorwärtskommen auf den raffinierten Brettern mit sechs Rädern braucht man ein gehöriges Maß an Koordination und Gleichgewichtssinn. Es ist daher gut, wenn die ersten Versuche immer mit einer Person an der Hand durchgeführt werden. Aber auch wenn die Winterzeit lang gewesen ist, schaffen die Kinder es schnell wieder in den erforderten Takt zu kommen und die Freude ist groß, wenn sich durch das Heben und Senken immer schneller die Räder vorwärts drehen.

Spielen auf dem Schulhof an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Spielen auf dem Schulhof an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Spielen auf dem Schulhof an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Spielen auf dem Schulhof an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Spielen auf dem Schulhof an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Spielen auf dem Schulhof an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Spielen auf dem Schulhof an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Spielen auf dem Schulhof an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Spielen auf dem Schulhof an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid

Zeit für den Frühjahrsputz!

Laut guter, alter Tradition ist das Frühjahr die Zeit zum großen Hausputz. Ursprünglich kam dieser jahrhundertalte Brauch aus der Notwendigkeit, den Ruß der offenen Kochstelle einmal im Jahr gründlich aus dem Haus zu entfernen. Diese Zeiten sind längst vorbei und doch motivieren die wärmeren, hellen Tage immer noch viele Menschen, mal wieder richtig gründlich für Sauberkeit und damit für eine schöne Art der Erneuerung zu sorgen.
Dieses Gefühl beflügelte wohl auch die OGS-Betreuung. Sie motivierte ihre Schützlinge, auf dem Schulhof mal so richtig den Putzteufel heraus zu lassen...

Mit Müllsäcken, Schippen und Kehrblech bewaffnet zogen die Kinder los, um das trockene Laub des letzten Herbstes noch aus den hintersten Ecken zu fegen und in den großen, blauen Säcken zu verstauen. Als gar nicht so einfach stellte es sich heraus, die alten, braunen Blätter auf dem Rindenmulch und der dunklen Erde ausfindig zu machen. Da musste man schon genau hingucken!
Unsere jungen Leute aus dem Bundesfreiwilligendienst haben mitgeholfen und ganz nebenbei sichtlich Spaß dabei gehabt, denn merke: Schubkarren transportieren nicht nur Laub, sondern auch ganze "Bufdis"!
Jetzt blinkt und blitzt es schon fast auf unserem Schulhof. Vor allem die sandigen Bereiche haben enorm bei dieser Aktion wieder von ihrer ursprünglichen Attraktivität gewonnen. So profitieren auch die Kinder: zum einen von dem einladenden Schulhof in der warmen Frühlingssonne und ganz unmittelbar auch noch von dem Eis zur Belohnung für die Mühen.

Frühjahrsputz auf dem Schulhof an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Frühjahrsputz auf dem Schulhof an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Frühjahrsputz auf dem Schulhof an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Frühjahrsputz auf dem Schulhof an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Frühjahrsputz auf dem Schulhof an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Frühjahrsputz auf dem Schulhof an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid

Herzlichen Dank!

Wir bedanken uns bei der Firma Actemium für ihre großzügige Spende, mit der uns die Anschaffung einiger die Bewegung fördernder Spielgeräte möglich wurde.
Unser Dank gilt auch Herrn Düser, der diesen Kontakt vermittelte.

Die Narren sind wieder los!

Karneval an der Gertrudisschule ist einfach mitreißend. Bereits am Donnerstag zogen die ersten Karnevalsvorboten durch alle Klassen unserer Schule. Der Förderverein bereitete den Schülerinnen und Schülern gemeinsam mit der Schulbetreuung nämlich eine kleine Überraschung: Obwohl das traditionelle Kamellewerfen auch in diesem Jahr wegen den Coronaschutzmaßnahmen nicht stattfinden konnte, bekamen die Kinder in der etwas abgewandelten Variante „Karneval to go“ süße Überraschungen in der Klasse überreicht. Und da sich die Überbringer bereits schick in Karnevalskostümen gekleidet hatten, wurde spätestens dann wirklich jeder und jedem klar, dass Karneval an der Gertrudisschule auch in diesen Zeiten seinen Platz hat.

Dementsprechend kamen am darauf folgenden Tag zahlreiche Kinder und selbstverständlich auch das ganze Schulteam in tollen Kostümen zur Schule. Wilde Tiere, Superhelden, Prinzessinnen und Indianer konnten unter vielen anderen fantastischen Gestalten im bunten Volk erspäht werden. Die Gertrudismaus war übrigens auch da und nahm persönlich die diesjährige Delegation des Wattenscheid Karnevals in Empfang. Königin Nicole I. beehrte in königlichem Glanz zusammen mit dem ersten Vorsitzenden Klaus vom Hamsterclup Höntrop unsere Schule.
Neben Feiern, Tanzen und Naschen in den Klassen wurde auch die Turnhalle jahrgangsweise zum närrischem Tun genutzt. Nach dem ausgiebigen Tanzen und Spielen wird vielen Schülerinnen und Schülern das folgende lange Wochenende durchaus gelegen gekommen sein!

Karneval an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Karneval an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Karneval an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Karneval an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Karneval an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Karneval an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Karneval an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Karneval an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Karneval an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Karneval an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Karneval an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Karneval an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Karneval an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Karneval an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Karneval an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Karneval an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Karneval an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Karneval an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Karneval an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Karneval an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Karneval an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid

Mit dem "Rucksack" unterwegs

Bei unserem ersten Treffen im neuen Jahr machte die Rucksackschule ihrem Namen alle Ehre. Ganz wie die originale, von Gerhard Trommel in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts gegründete Rucksackschule, wurde sie nun auch bei uns wieder zur Out-door-Schule.

Mit Blick auf die hohen Corona-Inzidenzzahlen, verlegten wir unser Zusammentreffen nach draußen und erfuhren durch Wattenscheid wandernd viel Wissenswertes über unseren Stadtteil. Frau Klemm als waschechte Wattenscheiderin kennt sich hervorragend aus und führte uns zu den Highlights der näheren Umgebung. Beim Gehen und Schauen konnten wir uns in Ruhe über die anstehenden Schulthemen austauschen und damit ganz im Sinne dieses von dem Land NRW ins Leben gerufene Projekt Mehrsprachigkeit und Unterstützung der Weiterbildung im Bereich der deutschen Bildungssprache agieren.

Rucksackschule an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Rucksackschule an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Rucksackschule an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Rucksackschule an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Rucksackschule an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid

Pausenhelden

Der Name ist Programm: Erste Hilfe macht Schule und genau zu diesem Zweck kam die Erste Hilfe in Form von Mitarbeitern des Wattenscheider Roten Kreuzes in die Gertrudisschule. Die Ausbildung von Grundschulkindern in diesem Bereich macht durchaus Sinn, denn gut überlegt und strukturiert angegangen können die Schülerinnen und Schüler auch für sich selbst viel aus einem Erste-Hilfe-Kurs mitnehmen.

Kinder mögen es, anderen zu helfen und es hilft nicht nur den Verletzten, wenn sie in einer praktischen Situation wissen was zu tun ist und beispielsweise in der Lage sind eigenständig kleine Wunden zu versorgen oder gar einen Notruf abzusetzen. Zudem lernen die Kinder auf diesem Weg auch sich selbst vor Unfällen zu schützen. Bei uns an der Gertrudisschule werden die Kinder durch das Erlernen von einfachen Erste-Hilfe-Maßnahmen zu Pausenhelden ausgebildet, denn keiner ist zu klein, ein echter Held zu sein!

Erste Hilfe für Grundschüler an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Erste Hilfe für Grundschüler an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Erste Hilfe für Grundschüler an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Erste Hilfe für Grundschüler an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Erste Hilfe für Grundschüler an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Erste Hilfe für Grundschüler an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid

Ausflug im Sonnenschein!

Man sollte es nicht für möglich halten, aber während die meisten Menschen in den letzten Winterwochen nur tristen, grauen Himmel gesehen haben, konnten die OGS-Betreuungskinder des 4. Jahrgangs einen Ausflug durch Wattenscheid bei schönstem Sonnenschein genießen.

Wie ihnen das gelungen ist, darf einem ein Rätsel sein, aber die Bilder zeugen von einem offensichtlich umfangreichen Fußmarsch von einer Wattenscheid Sehenswürdigkeit zur nächsten unter mehr als akzeptablen Wetterverhältnissen. Nur die wirklich riesigen Pfützen weisen auf die Regenmenge der letzten Tage hin. Hier wurden sie aber gleich zum Steineflitschen genutzt. Die Himmelsleiter und die Zeche Holland durften bei dem Gang nicht fehlen und auch nicht die Schildkröte Fridolin.

OGS-Betreuung an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
OGS-Betreuung an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
OGS-Betreuung an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
OGS-Betreuung an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
OGS-Betreuung an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
OGS-Betreuung an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
OGS-Betreuung an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
OGS-Betreuung an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid

Extra-Zeit auf großem Parkett

Die Extra-Zeit hat es mal wieder hinbekommen, für die Kinder etwas sehr Cooles zu organisieren: In der Tanzschule wurde getanzt!

Jedes Kind weiß - und die meisten Erwachsenen, die es mal probiert haben, erinnern sich - eine Abfolge von mehreren Tanzschritten in einer bestimmten Reihenfolge, synchron zur Musik und zu den Mittanzenden hinzubekommen, kann ganz schön anspruchsvoll sein. Denn so beruhigend es einerseits auch ist, dass der Rhythmus fast immer im gleichen Tempo verlässlich den ganzen Song durchhält, so herausfordernd ist es, alle gelernten Schrittvariationen in eben dieser Geschwindigkeit auch aufs Parkett zu bekommen. Und sobald man auch nur eine Winzigkeit der Musik „hinterher hinkt“, wird es ganz bestimmt nicht leichter! Aber die Kinder haben das super gemacht und die Tanzlehrerin hat darauf geachtet, dass sich die Kinder nicht entmutigen lassen. So sehr es bei diesem Bewegungstraining auch um Motorik und Konzentration geht, ein nachhaltiger Erfolg hängt eben doch von der dabei erlebten Freude ab.

Extra-Zeit - ein Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Extra-Zeit - ein Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Extra-Zeit - ein Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid

Kleine Kids treffen große Politiker

Früh übt sich, wer die Gesellschaft aktiv mitgestalten will! In diesem Sinn machen bei uns Demokratie und Politik Schule: Immer, wenn wichtige Entscheidungen zu treffen sind, wie z.B. die Vereinbarung der Schulregeln oder die Gestaltung des Schulhofs, dann tagt das Kinderparlament der Gertrudisschule und die Trudi-Kids scheuen sich auch nicht, ihre Anliegen, wie den Wunsch der Schulhofsanierung „vor den Großen“, z. B. In der Bezirksvertretung vorzutragen und dafür zu kämpfen. - Oft erfolgreich.

Klar, dass sie sich auch dafür interessieren, wie eben „jene Großen“ Politik machen und unsere Gesellschaft und damit ihre Zukunft gestalten. Intensiv haben sich unsere Viertklässler mit den Grundzügen der demokratischen Strukturen in Deutschland beschäftigt - nun trafen die „kleinen Kids“ am Montag, 17.01.2022, auf „die große Politik“: Im Rahmen des Programms „Präsidium macht Schule“ besuchte Landtagsvizepräsidentin und Bochumerin Carina Gödecke die Klassen 4a und 4b. Die Klasse 4c konnte leider nicht dabei sein, da sie derzeit corionabedingt in Isolation auf Distanz lernen muss. Begleitet wurde Carina Gödecke nicht nur von ihren beiden Referentinnen Isabel Hohmann und Saskia Niemetz, sondern auch vom Wattenscheider Landtagsabgeordneten Serdar Yüksel und dem Bildungs- und Kulturdezernenten der Stadt Bochum Dietmar Dieckmann. Nach einem kindgerechten und lehrreichen Film über den Landtag in NRW standen sie in der Turnhalle gemeinsam Rede und Antwort zu sehr persönlichen Fragen, wie den eigenen Schulnoten oder früheren Berufswünschen, aber auch zu kommunal- und landespolitischen Anliegen, wie der dringenden Verbesserung der Bedingungen im Offenen Ganztag, bevor sie sich bei Kaffee und Keksen - verbunden mit weiteren Informationen über die Schule in kleinerer Runde mit Vertretern unseres Schulteams ein wenig entspannen konnten.

Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid

 Quelle: Stadtspiegel, 11.12.2021

Jahresspende des Lionsclub
Zum Jahresabschluss haben uns die Vertreter des Lions Club besucht. Bei Kaffee und Keksen haben wir über die vielen tollen Sachen gesprochen, die wir mit dem Geld an unserer Schule ermöglichen konnten. Für das kommende Jahr haben wir uns überlegt, dass wir besonders durch Corona entstandene Förderbedürfnisse auffangen möchten.

Was für eine coole Truppe!
Bestens ausgerüstet für die kalte Winterszeit erwartet die wunderbare Schneemanntruppe den ersten Schnee.
Diese feinen Herren entstanden im Kunstunterricht der 3. Klasse durch Upcycling von PET-Flaschen mittels Kleister und Papier und Wollstoffen, die möglicherweise in einem früheren Leben als Handschuhe und Strümpfe gedient haben.
Lustig, frech und breit grinsend stehen sie nun da und machen schon beim bloßen Anblick richtig gute Laune!

Willkommen im Wintercafé

Corona hat so einige Veränderungen mit sich gebracht - unter anderem ist es viel schwieriger geworden für die Eltern sich miteinander auszutauschen.

Weil aber eine aktive Elternschaft unerlässlich für eine gute Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus ist, haben der Förderverein und das Team der Rucksackschule eine neue Idee gehabt: das Winterafé!
Anfang Dezember gab es das erste Treffen. Mit einem Becher mit heißen Kaffee oder Tee und mit passender Kleidung gut gegen das frische Wetter gerüstet, trafen sich Eltern am Pavillon auf dem Schulhof. Dort konnte man sich wiedersehen, neu kennenlernen oder sich einfach mal wiedersehen.
 

Also, kommt alle gerne vorbei: immer freitags von 8 bis 10 Uhr auf dem Schulhof. Wir freuen uns auf euch!

Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid

Was denkt die Katze?

Die Kinder der vierten Klassen haben sich mit Frau Lemmerz, ihrer Kunstlehrerin, in die bunte Welt von Paul Klee begeben.

Der Künstler, dessen Bilder oft bunte Farben und geometrische Formen zieren, inspirierte die Kinder zu eigenen Experimenten rund um das Thema „Was denkt die Katze?“. Die Ergebnisse sind sehr sehenswert und schmücken unsere Schule. Nachstehend eine Auswahl, viel Freude beim Schauen!

Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid

Zu welchem Haus gehörst du?

Harry Potter-Fans wissen Bescheid. Es gibt vier Häuser in der Zaubererschule Hogwarts und zu Beginn der Schulzeit wird jeder Schüler vom Sprechenden Hut einem dieser Häuser zugeteilt.

In der "Extra-Zeit" erfuhren die Kinder der Harry Potter-AG vom Hut dann auch ihr Haus und fertigten die dazu gehörenden Abzeichen an.
Außerdem wurde fleißig Gebäck nach Art der Zaubererwelt gebacken und sogar Schokofrösche wurden stilecht hergestellt. Und an unserem Weihnachtsbaum finden sich nun Brief und Siegel wie direkt aus der Fantasywelt von Eulen hergeflogen!
Kleine Hörausschnitte aus den sieben Büchern stimmten die Kinder jeweils auf die kleinen Abenteuer ein.
Vielen Dank an Frau Ostkämper und allen, die bei diesen zauberhaften Unternehmungen mitgeholfen haben!

Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid

Gutes für die Vogelwelt

Schon seit einigen Jahren ruft der Vogelschutzbund dazu auf, für die Vögel im Garten, auf den Balkons oder Parks geeignetes Futter bereit zu stellen.

Besonders in der Winterzeit ist das Überleben der kleinen Stadtbewohner durch Futtermangel schnell in Gefahr. Da hilft es, wenn fleißige Hände mit Geschick Blumentöpfe aus Ton in kleine Futterstellen verwandeln. Dazu werden die Tontöpfe umgekehr aufgehängt - das schützt die Meisenknödel vor Wind und Wetter und zugleich auch die Vögel vor beim Picken vor Feinden aus der Luft.
Bemalt sind diese Töpfe im Gründen zudem noch echte Hingucker.

Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid

Macht mit bei der Mitmach-AG!

Auf ging es für die Kinder der Mitmach-AG zur Erkundung des eigenen Stadtteils.

Für Schülerinnen und Schüler ist es oft überraschend, wie viele spannende und lehrreiche Dinge man im Alltag übersieht. So viele Male ist man schon an einem Haus vorbei gegangen oder hat an der Mauer eines Denkmals gelehnt ohne die Besonderheiten des Ortes wahrzunehmen. Aber wenn man darauf achtet, gibt es so ziemlich überall interessantes über die Geschichte des eigenen Stadtteils zu entdecken. Zum Beispiel sieht man in Wattenscheid immer wieder alte Inschriften über Hauseingängen. Was die wohl zu bedeuten haben? Und was steht da eigentlich genau? Diese alten Buchstaben sind gar nicht so einfach zu entziffern, aber da die Kinder vorsorglich mit gutem Hilfsmaterial ausgestattet wurden, gelingt es doch. Die Mühe lohnt sich: Wenn man es erst einmal wahrgenommen hat, bleibt es zumeist für immer im Gedächtnis haften.

Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid

Sankt Martin - Laterne laufen mal anders

„Sankt Martin, Sahankt Martin, Saaahannkt Maaaartin ritt durch Schnee und Wind...!“, schallt es vielstimmig aus der Turnhalle.

Wie jedes Jahr freuen wir uns immer ganz besonders, wenn es nach den Herbstferien endlich wieder ans Laternen basteln geht. Mit freundlichen Gespenstern, hübschen weißen Gänsen und selbstgebastelten Fackeln als Laternenmotive trafen sich die Kinder dann jahrgangsweise am Sankt Martin Projekttag in der Turnhalle. Die Geschichte vom Heiligen Martin, der seinen warmen Mantel mit einem armen Frierenden teilt inspiriert jedes Jahr auf’s Neue. Vorgetragen und besungen stellt sie einen wichtigen Aspekt unseres Schullebens dar: teilen. Und natürlich wurde auch die (Riesen-)Brezel, die jede Klasse anschließend bekam - Martin-style - zwischen allen geteilt und zusammen aufgefuttert.

Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid

Besuch von Bobbi Bolzer

Bobbi Bolzer, das blaue Maskottchen des Vfl, wollte ihre kleine Freundin Trudi mal wieder besuchen.

Die Spieler, die Bobbi sonst oft bei den Besuchen begleiten, waren dieses Mal leider nicht mit dabei, dafür gab Stundenpläne und Hefte zum Schulstart der Erstklässler. Im Gepäck hatte die blaue Riesenmaus aber nicht nur viel Spaß, sondern auch jede Menge Umarmungen für ihre kleinen Fans, die sich gar nicht satt sehen konnten an dem Wundertier.

Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid

Es gibt Süßes oder Saures!

Mit einer gelungenen Überraschung konnten der Förderverein und Frau Klemp aus der Betreuung die Klassen zu Halloween erfreuen.

Zuerst gab es eine gemeinsame Einführung mit großen orangen Kürbissen in der Klassenmitte und dann hatte jede*r Gelegenheit sich eine Maske und/oder eine Verkleidung zu basteln. Als alle verkleidet waren, konnte die Feier beginnen! Mit gemeinsamen Spielen und Leckereien vergnügten sich Lehrer*innen und Schüler*innen und erschreckten sich das ein oder andere Mal auch scherzhaft gegenseitig. Uhhhhh, wie gruuuuuselig!

Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid

Die Engagement-AG

Im September haben wir mit der Engagement-AG begonnen. Hier wird Zeit und Raum geboten um sich mit dem Thema Helfen und ehrenamtliches Engagement auseinanderzusetzen.

In den ersten Treffen ging es zunächst einmal darum sich in Menschen, die Hilfe brauchen einzufühlen. Das gelingt zum Beispiel wenn man sich vorstellt, dass ganz alte Menschen Schwierigkeiten beim Sehen, Hören oder bestimmten Bewegungen haben. Simuliert haben wir das in der AG mit Ohrenschützern, Sonnenbrillen und Gelenkschonern - gar nicht so leicht, zu erkennen, wieviel etwas kostet oder zu verstehen, wenn jemand einen von der Seite anspricht. Und wenn dann noch das Portemonnaie aus der Tasche fällt und die Knie nicht mitspielen… Wie gut, wenn man dann Helfer:innen zur Seite hat, die sich vorstellen können, wie das ist.

Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid

Das bunte Herbstferienprogramm - Teil 1

Das Herbstferienprogramm der Betreuung in der ersten Woche stand unter dem Motto „Back to the Roots“ („zurück zu den Wurzeln“). Gemeint war damit natürlich nicht, dass alle Kinder eine Schaufel in Hand nehmen und den Schulhof umgraben, sondern dass das Altbekannte neuentdeckt werden kann.

Verschiedene alte Spiele, die im Laufe der Zeit vielleicht etwas nach hinten in den Schubladen und Schränken gerutscht ware, wurden wieder nach vorne und in das Gedächtnis der Spieler*innen geholt. Dabei entdeckt man nicht nur so manches Schätzchen neu, sondern erfährt Teamgeist und Gemeinschaftsgefühl ganz neu. Besonders bei der Olympiade und dem Chaosspiel quer durch die Schule haben die Älteren und die Jüngeren hervorragend zusammengearbeitet. Es war ein Vergnügen!

Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid

Das bunte Herbstferienprogramm - Teil 2

In der zweiten Herbstferienwoche blubberte, dampfte und duftete es aus allen Zimmern.

Wie bei einem Kurs für Hexentränke konnte man an jeder Ecke einen anderen Geruch finden. Dabei wurden gar keine Krötenbeine oder Schneckenschleim gebraucht, denn Seifen und Badebomben standen hoch im Kurs. Mit sichtlichem Vergnügen durfte sich jedes Kind an die Herstellung eigner Seife machen und sich von den verschiedenen Materialien, Farben und Düften inspirieren lassen.

Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid

Im "Haus der kleinen Forscher"

Das "Haus der kleinen Forscher" wurde vor 15 Jahren gegründet, um Kindern schon früh an selbstständiges, forschendes Lernen im Bereich der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft Technik) heranzuführen.

Der Schwerpunkt des Netzwerkes liegt dabei in der Weiterbildung pädagogischer Kräfte, die die Lernprozesse von Grundschul- und Kindergartenkindern beim Entdecken und Forschen begleiten. Auch unsere AWO-Schulbetreuung nimmt die Anregungen der Stiftung auf und hat mit den Viertklässlern Experimente durchgeführt. Unter der Anleitung von Frau Klemp und Herrn Strothkämper wurden zwei Experimente durchgeführt. Mit Milch, Spülmittel und Lebensmittelfarbe staunten die Schülerinnen und Schüler über die wie ein Tanz anmutenden Bewegungen, die die Farben in der Milch aufführen, wenn man ihnen vorsichtig etwas Spülmittel beifügt.
Bei dem zweiten Experiment ging es um die Züchtung von Zuckerkristallen - ein Experiment bei dem es Geduld braucht, dafür aber mit einer süßen Überraschung endet!

Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid

Da kommt etwas auf uns zu!

Der gruseligste Tag des Jahres nähert sich und dieser Tag will sorgfältig vorbereitet sein!

Merkwürdige Gestalten werden sichtbar an den Fenstern und können in den ersten Morgenstunden, wenn es nun zum Herbst immer später hell wird und die Klasse beim Schellen zur ersten Unterrichtsstunde noch im Halbdunkel liegt, ganz schön unheimlich wirken.
Die Schülerinnen und Schüler haben in Vorbereitung auf Halloween entsprechende Motive aus Tonpappe geprickelt. Besonders die Gespenster aus schwarzer Tonpappe wirken durch die faserigen Ränder, die beim Prickeln entsteht, noch mal besonders gut. Wobei "gut" in diesem Fall natürlich meint: gruuuselig, unHeimLICH, UUUAHHHH!

Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid

Folgen der Coronazeit bei den SchulanfängerInnen

Für die SchulanfängerInnen waren die Einschränkungen der Corona-Zeit besonders hart. Zur ausreichenden Bewegung gehört eben auch das Bewegungsangebot der Schule zu. Deshalb ist es entscheidend, dass mit starken Konzepten den Nachwirkungen im nun wieder (fast) regulär laufenden Schulalltag entgegengewirkt wird.

Am Donnerstag, 16. September 2021, widmete sich die Lokalzeit Ruhr in ihrer Sendung "Lokalzeit" diesem schwierigen und komplexen Thema. Redakteurin Solveig Bader wird dabei fachlich unterstützt von Sportwissenschaftler Ulf Gebken. Der Beitrag ist im Archiv der Lokalzeit aufzurufen: zur Online-Präsenz der Lokalzeit...

Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid

Gut ankommen an der Gertrudisschule

Die Hilfe der jungen Frauen und Männer im Bundesfreiwilligendienst ist bei uns sehr willkommen.

Daher freuten wir uns, dass wir auch in diesem Jahr einige engagierte Kräfte, die sich im Rahmen des Programms für das Allgemeinwohl einsetzen möchten, die Möglichkeit bieten, das schulische Alltagsleben kennen zu lernen und uns in unserer Arbeit im Unterricht und in der Ganztagsbetreuung zu unterstützen.
Am ersten Tag gab es dann auch gleich eine kleine Schultüte als Symbol für den (erneuten) Einstieg ins Schulleben. Auch Trudi zeigte sich erfreut über die neue Unterstützung, die wir zwar nicht in allen Klassen umfassend einsetzen können, aber sicherlich eine wertvolle Unterstützung darstellen wird.

Bundesfreiwillige an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Bundesfreiwillige an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Abschied von Frau Trier
Leider verlässt Frau Trier unsere Schule um sich einer neuen Herausforderung im pädagogischen Bereich zu stellen: Der Verwirklichung von Theaterprojekten mit Kindern! Nach ihrer Weiterbildung zur Theaterpädagogin wird sie in Zukunft im Landesprogramm Kultur und Schule Projekte anbieten und - darüber freuen wir uns sehr - bestimmt auch an unserer Schule die positiven Kräfte der schauspielerischen Interaktion wirken lassen.
Wir wünschen ihr viel Erfolg und hoffen, sie häufig an unserer Schule begrüßen zu können.

Unsere neuen Erstklässler

Schon im zweiten Jahr musste unser Einschulungsgottesdienst coronabedingt ausfallen. Aber die Zweitklässler, die ja jetzt zu den Großen zählen, haben die Kleinen ganz lieb und fröhlich begrüßt.

Mit einem lustigen Bechersong und dem großen, bunten Schwungtuch wurden die mutigen I-Männchen in unsere Schulgemeinschaft aufgenommen.
Danach ging es zusammen mit den neuen Kameraden und der Lehrerin in die Klassenräume. Mutig wie kleine Löwen sind unsere Erstklässler in ihre Klassenräume getapst, um sich und die neue Umgebung vorsichtig zu beschnuppern. Dabei gab es nichts zu fürchten und wir haben sogar schon etwas gelernt: das „L“ wie am Anfang von „Löwe“!
Allen Erstklässlern wünschen wir einen wunderbaren Start in ihr SchulLeben! Wir hoffen dass ihr euch Neugier und Wissensdurst lange erhalten könnt. Allen Eltern, der I-Männchen wünschen wir eine entspannte Zeit in der Grundschule und freuen uns auf ihr Engagement in der Schulgemeinschaft.

Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid

Ihr geht schon? 2017 ist doch grade erst vorbei!

Nun ja, ein paar Jahre sind es nun doch schon, die ihr an unserer Schule verbracht habt. Mindestens vier Grundschuljahre um genau zu sein. Die Zeit ist wie im Flug vergangen....

Jetzt sind "die Kleinen" von damals "die Großen", die uns nun verlassen, um an den weiterführenden Schulen ganz neue Dinge kennen zu lernen.
Statt Sachunterricht heißt es dann: Bio, Chemie, Physik, Geschichte und SoWi. So nach und nach wird in den folgenden Schuljahren die Fächerwahl anwachsen, neue Sprachen kommen dazu und mit ihnen vielleicht auch neue Erfahrungen in anderen Ländern, auf Reisen...
Ein bisschen neidisch kann man schon werden, wenn man daran denkt, was ihr alles in den nächsten Jahren an Möglichkeiten und Lernchancen so vor euch habt. Aber wir gönnen es euch von Herzen, denn leider gehört ihr auch zu den Jahrgängen, die durch die Pandemie große Abstriche beim gemeinschaftlichen Grundschulleben machen mussten.
Wir wünschen euch alles Gute!

Auch den Grünen Daumen kann man fördern!

Frau Ellermeyer, Frau Robineck und Frau Sprengel haben gemeinsam mit Kindern aus dem nun verabschiedeten 4. Jahrgang unseren kleinen Garten so richtig in Schwung gebracht.

Die Viertklässler der Garten-AG haben diese Stunden genossen, die auf ganz praktische Weise den Kreislauf der Natur im Wechsel der Jahreszeiten ebenso wie die Bedürfnisse der Pflänzchen und Sämlinge für ein gesundes Wachstum sichtbar werden lassen.
Die nun abgehenden Schülerinnen und Schüler der Garten-Ag bedankten sich bei ihren Lehrerinnen mit toll bepflanzten Blumenkästen.

Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Projekt an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid

iPads sind im Unterricht angekommen

„Tip, tip - wo ist noch mal die 8?“ Hochkonzentriert und manchmal mit der Zunge zwischen den Zähnen arbeiten die Kinder im Unterricht an den neuen iPads.

Dabei zeigt ein Blick in die Gesichter, dass hier gerade gelernt wird. In Höchstform.Der gebannte Blick und die konzentrierten Gesichter spiegeln mal Vergnügen und mal Frustration: „Immer noch nicht die richtige Antwort? Ach, da hab ich was übersehen! Jetzt hab ich's!“
Sowohl in English und Religion als auch in Mathe kommen die elektronischen Geräte sehr gut an und erweitern sinnhaft die Unterrichtsmethodik. Die direkte Rückmeldung, ob die Antwort gerade richtig war, hilft sofort Unklarheiten im Lernstoff zu erkennen. Gleichzeitig bekommen die SchülerInnen auf diese Weise Lernanreize im Unterrichtsfach und in Medienkunde. Dass außerdem jeder dabei im eigenen Tempo arbeitet, ist natürlich eine riesige Entlastung - für alle!
Also, an die Tablets und weiterhin gutes Arbeiten!

Eine echte Hilfe...
für jahrelanges Engagement ganz im Sinne unserer Schülerinnen und Schüler!
Mit tollen Ideen zur Gestaltung unseres Schulalltags wird auch in den nächsten Jahren ihre Handschrift im Schulleben sicherlich imner wieder zu finden sein.
Frau Talia stellt sich nach vielen Jahren an unserer Schule nun einer neuen Herausforderung. Wir danken ihr und wünschen ihr für die Zukunft das Beste!
Ein wichtiges Thema!
Schritt für Schritt kehren wir zu unserem gewohnten Schuljahresablauf zurück. Schon seit vielen Jahren gehört der Besuch der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück mit ihrem Programm gegen sexualisierte Gewalt in unseren 3. und 4. Jahrgängen dazu In diesem Jahr hat der Verein Menschen gegen Kindesmissbrauch e.V. und die Jugendhilfe Bochum die Finanzierung ermöglicht.
Wir bedanken uns für diese großzügige Unterstützung!